Foto: Laura Schumacher

Nun kommt es doch etwas anders, als wir es uns vorgestellt und gewünscht hatten. 
Die Bauarbeiten an der neuen Kirche verzögern sich. Statt zum Advent werden wir zur Osterzeit einziehen in das neue Gotteshaus. 
In der Zwischenzeit dürfen wir weiterhin die Gastfreundschaft des katholischen Pfarrverbands in Anspruch nehmen. Dankeschön. Das ist gelebte Ökumene. 
Die Arbeiten am Gemeindezentrum gehen gut voran. Mit der oberen Etage beginnen wir den Einzug voraussichtlich im November diesen Jahres. 
Die Gruppenräume sollen dann im Januar eröffnet werden. 
Natürlich wären wir gerne  komplett in diesem Jahr eingezogen  …aber mehr als zu arbeiten, können die Handwerker auch nicht.
Also fassen wir uns in Geduld und bitten Gott um seinen Segen für alles Tun und Gelingen.