Foto: Zaeske

Es hat nun mehr als zweieinhalb Jahre an Zeit der Ausbildung im Prädikantenkurs für Ehrenamtliche und der Begleitung von meiner Mentorin Frau Pfarrerin Martina Palm-Gerhards gebraucht, dass ich nun den nächsten Schritt gehe und ordiniert werde.

Auf diese Zeit schaue ich mit Dankbarkeit zurück. Ein Weg entsteht, indem man ihn geht, aber oft muss man diesen Weg ja nicht alleine gehen. Daher ein herzliches Dankeschön an meine Mentorin Frau Pfarrerin Martina Palm-Gerhards und an Herrn Pfarrer Karl-Ulrich Büscher, an all die Weggefährten und natürlich an alle Gemeindeglieder.

Im Buch Kohelet Kapitel 3 Vers 1 heißt es: „Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde“ (Lutherbibel 2017)

Am 13.03.2022 werde ich um 10.30 Uhr als Prädikantin in einem Festgottesdienst mit anschließendem Umtrunk durch Herrn Pfarrer David Bongartz in unserer Evangelischen Willkommenskirche in der Kapellenstraße 17 ordiniert. Herr Pfarrer David Bongartz vertritt die Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises an Sieg und Rhein, Frau Pfarrerin Almut van Niekerk.

Gerne möchte ich Sie zu diesem Gottesdienst einladen.

Mit der Ordination beauftragt die Evangelische Kirche nicht nur ihre Pfarrerinnen und Pfarrer, sondern auch Prädikantinnen und Prädikanten offiziell und feierlich zur Verkündigung des Evangeliums, zur Verwaltung der Sakramente und zur Seelsorge. Die Ordinationsrechte bleiben ein Leben lang erhalten. Eine Beauftragung die es in sich hat. Denn sie bringt Verantwortung mit sich „im Auftrag des Herrn unterwegs“ zu sein.

Eins ist gewiss: Im Glauben sind wir alle miteinander verbunden, auch wenn nicht direkt alle anwesend sein können. So bitte ich Sie auch jetzt schon für mich das eine oder andere Gebet zu sprechen oder ein Lied zu singen, welches mir die Kraft geben wird, die ich für diesen Dienst brauche. So bin ich gewiss, dass im tiefsten Vertrauen der Herr und mein Gott, mir die Kraft und die Zuversicht spenden wird, diesen Weg zu gehen. Denn dann heißt es auch weiter: „Ich bin im Auftrag des Herrn unterwegs“ – im Gottesdienst wie auch im Gottesdienst im Alltag der Welt.

Ihre Regina Zaeske (Prädikantin)